Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden

Stand 29.11.2020

1 Geltungsbereich

1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe und Buchungen in allen Shops auf ainem.com (im Folgenden „Ainem“), in der zum Zeitpunkt der Bestellung oder Buchung im Internet veröffentlichten Fassung. Für Warenkäufe, Buchungen und Downloads, gelten unterschiedliche Rückgabe und Widerrufsrichtlinien. Diese werden im Punkt 9 festgehalten.

1.2. Abweichende Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nur durch schriftliche Vereinbarungen mit dem jeweiligen Shop Betreiber gültig.

1.3. Die aktuell gültige Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kann auf ainem.com eingesehen, heruntergeladen und ausgedruckt werden.

1.4. Ainem ist berechtigt, diese AGB einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Anpassung wird Ainem den Kunden unter Mitteilung des Inhaltes der geänderten Regelungen informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen 2 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis Ainem gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

2 Vertragspartner

2.1. Der Vertragspartner bei Käufen und Buchungen ist immer der Shop von dem gekauft oder gebucht wurde. Der Vertragspartner ist in der E-Mail der Bestellbestätigung und in Ihrem Konto auf ainem.com unter „Meine Bestellungen“ in der Übersicht der Bestellung angeführt.

3 Vertragsabschluss

3.1. Um eine Bestellung aufgeben zu können, muss der Kunde ein Benutzerkonto mit der Eingabe von Nachnamen bzw. Firmennamen, E-Mail-Adresse und Passwort auf Ainem anlegen. Die angegebene E-Mail-Adresse, über die er E-Mails von Ainem und Anbietern nach Bestellungen empfangen, lesen, speichern und ausdrucken kann, muss bestätigt werden. Weiters muss für die betrugssichere Abwicklung von Bestellungen und Buchungen ein Account bei PAYLAX, mit Name und E-Mailadresse eingerichtet werden.

3.2. Für das Versenden von Waren muss mindesten eine Adresse mit Nachnamen bzw. Firmennamen, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Bezirk und Land bekanntgegeben werden. Eine oder mehrere Adressen können als Lieferadresse und Rechnungsadressen eingesetzt werden.

3.3. Die Bestellung oder Buchung des Kunden stellt ein Angebot dar. Der Eingang der Bestellung wird per E-Mail bestätigt (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung ist keine Angebotsannahme. Der Vertrag kommt erst mit dem Versenden bzw. Abholen der Ware, dem Versenden der Buchungsbestätigung oder dem Download zustande.

3.4. Der Anbieter hat nach Eintreffen des Angebots eines Kunden die Möglichkeit eine einzelne Position oder die komplette Bestellung abzulehnen bzw. zu stornieren. In diesem Fall wird das bezahlte Geld einer Position oder im Falle der Ablehnung bzw. Stornierung der kompletten Bestellung die komplette Zahlung inkl. der Lieferkosten an den Kunden rücküberwiesen.

4 Zahlungsbedingungen und Treuhandzahlungen

4.1. Die Bezahlung aller Käufe, Buchungen und Downloads erfolgt mit Kreditkarte (Master Card, Visa), SOFORT by Klarna, Vorkasse über die Hausbank oder einem Guthaben auf dem PAYLAX-Wallet.

4.2. Die Abwicklung von Zahlungen zwischen Kunden und Anbieter (Händler sowie Dienstleister) erfolgt ausschließlich als Treuhandzahlung über ein Treuhandkonto. Nur dadurch wird ein Kauf oder eine Buchung betrugssicher. Für die Abwicklung der Treuhandzahlungen durch PAYLAX (pay & relax GmbH) benötigt jeder Kunde ein Konto (Account) bei PAYLAX bei dem er sich mit Name und E-Mailadresse anmeldet.

4.3. Das bezahlte Geld für Käufe oder Buchungen wird auf ein Treuhandkonto eingezahlt. Von diesem Konto kann der Kunde das Geld für den Händler nach erfolgreicher Lieferung oder Leistung freigeben. Bei Reklamationen oder Retouren kann der Händler das Geld dem Kunden freigeben (Rückzahlung).

4.4. Einigen sich Käufer und Anbieter auf eine Aufteilung des Betrages, z.B. nach Reklamationen, sendet der Anbieter einen Vorschlag mit der Aufteilung per E-Mail über den PAYLAX Account an den Kunden. Stimmt der Kunde diesem Vorschlag zu, wird das Geld wie vereinbart an beide ausbezahlt.

4.5. Wenn der Kunde innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung keine Reklamation meldet oder die Ware retourniert hat, wird das Geld automatisch an den Anbieter ausbezahlt. Der Kunde erhält zuvor zwei Erinnerungsmails als Hinweis und Freigabeaufforderung.

5 Preise & Versandkosten

5.1. Alle Preise sind Gesamtpreise. Sie verstehen sich inklusive aller Steuern einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben aber ohne Versandkosten. Die Versandkosten finden Sie in der Versandkostenübersicht jedes Shops. Die Versandkosten werden Ihnen in der Zusammenfassung jeder Bestellung vor dem Kauf angezeigt.

6 Lieferung und Selbstabholung

6.1. Die Lieferung der bestellten Produkte erfolgt über den vom Shop angegebenen Post oder Botendienst.

6.2. Abweichungen wie z.B. Selbstabholung oder ein anderer Botendienst als angegeben, müssen mit dem Anbieter/Shop Betreiber vereinbart werden.

6.3. Warenlieferungen und Versandkosten sind auf Deutschland und Österreich ausgerichtet. Lieferungen in andere Länder müssen mit dem Anbieter/Shop Betreiber vereinbart werden.

7 Links und Verweise

7.1. Links oder Verweise auf fremde Seiten sind nur Wegweiser. Ainem identifiziert sich nicht mit dem Inhalt fremder Seiten, auf die gelinkt oder verwiesen wird.

7.2. Sollten Sie auf einer verlinkten Seite rechtswidrige Inhalte finden, ersuchen wir sie uns dies per E-Mail an fraud@ainem.com mitzuteilen, damit wir umgehend darauf reagieren können.

8 Kontakt für Kundenbeschwerden

8.1. Bei Reklamationen und Beschwerden über Ware, Lieferung oder Service, wenden Sie sich immer zuerst an den Vertragspartner, den Shop Betreiber (Händler oder/und Dienstleister), um eine rasche und direkte Lösung zu finden.

8.2. Sollten sie dennoch zu keiner Lösung kommen, haben Sie die Möglichkeit, sich an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU http://ec.europa.eu/odr.

8.3. Um weitere Kunden vor eventuellen Betrugsversuchen zu schützen, können Sie Ihre Beschwerde auch zusätzlich per E-Mail fraud@ainem.com an uns weiterleiten.

9 Schlussbestimmungen

9.1. Sollte Ainem aus welchen Gründen immer Rechte oder Ansprüche nach diesen AGB oder nach den diesen AGB unterliegenden Verträgen nicht geltend machen, stellt dies keinen Verzicht auf diese Rechte oder Ansprüche dar.

9.2. Eine Aufrechnung von Forderungen des Kunden mit den Ansprüchen von Ainem ist nur zulässig, soweit diese Forderungen des Kunden unbestritten, vom Internetplattformbetreiber anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

9.3. Der Kunde verzichtet auf die Anfechtung/Anpassung des Vertrages nach Maßgabe dieser AGB wegen Irrtums.

9.4. Keine der beiden Parteien ist berechtigt, im Namen der jeweils anderen Partei aufzutreten, rechtlich zu handeln oder irgendwelche Erklärungen abzugeben, und keine von ihnen haftet für irgendeine Zusicherung, Handlung oder Unterlassung des anderen oder wird dadurch verpflichtet.

9.5. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Unwirksame Bestimmungen sind von den Parteien durch eine der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommende und branchenübliche Bestimmung zu ersetzen.

© 2019 | by commercers gmbh | with passion | for ainem